HASE HASE
Ein Theaterstück von Coline Serreau
aus dem Französischen von Marie Besson


Die Familie Hase lebt in einer eineinhalb Zimmerwohnung und schlägt sich in wirtschaftlich unsicheren Zeiten mehr schlecht denn recht durchs Leben. Doch Mama, die mit nicht endenwollender Energie fünf Kinder großgezogen hat, wähnt sich nicht weit vom Ziel: sie glaubt, dass alle Sprösslinge in absehbarer Zeit ihren eigenen Weg gehen können .... Aber nichts kommt, wie gedacht. Schlag auf Schlag bricht Unheil über die Familie Hase herein und die Hasen flüchten zurück in ihren Bau, ins warme Nest, zurück zu Mama. Wer hilft, wenn alles nicht mehr hilft ?
Hase Hase ist eine Familiengroteske, ein turbulenter Science-Fiction, augenzwinkernd erzählt, ein zeitgenössisches, gesellschaftskritisches Stück, das die Phänomene der Globalisierung, der Arbeitslosigkeit und des Familienzerfalls thematisiert. Hase Hase ist Theater zum Lachen und zum Weinen, ein zutiefst menschliches Theater, und gerade darin dürfte der Erfolg des Stückes begründet sein.

Regie: Katharina Bigus
Bühnenbild: Helmut XÖ
Darsteller: Katharina Bigus, Bernadette Brunner, Claudia Döringer, Elisabeth Hartl, Brigitte Spanring, Belinda Wallner, Sarah Widter, Simon Bigus, Johannes Demelmair, Christian Korherr, Wolfgang Peschta, Siegfried Sarközi, Samuel Stoyanov, Alois Zinnöcker

Probebühne am Lonstorferplatz
Kunst und Kultur, Lonstorferpl.1/2 , 4020 Linz

Premiere 1.11.2008 - 19:30 Uhr

Termine: 4.,6.,7.,8.,14.,15.,16.,22.Nov.08 - 19:30 Uhr

Karten: Reservierung Kuk-theater
telef. 0681 1073 4810 und Abendkassa ab 18:30 Uhr

Preise: Abendk.10.-€ | Vorverk.10.-€ | Erm.7.-€



Kritiken, Berichte . . . .